Mitglieder-Bereich

FREELANCER WERDEN
Dein Start in die Selbst­ständigkeit

Die ultimative Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erfolg


Die 40-Stunden-Woche kotzt dich an?

Du willst nicht jeden Tag deines Lebens eingesperrt in einem Büro verbringen, sondern arbeiten, wann und wo es dir passt?

25 Urlaubstage pro Jahr sind dir einfach zu wenig?

Dann bist du hier genau richtig!


Image

Psst: Ich verrate dir etwas!

Freelancer zu sein, bedeutet nicht, dass du nur noch einmal pro Woche aus dem Liegestuhl am Strand von Bali arbeiten musst.

Im Gegenteil: Gerade während des Starts kann es sein, dass du erstmal weniger verdienst und die meiste Zeit des Tages vor dem Laptop verbringst.

ABER: Es wird sich lohnen!

Denn alles, was du ab sofort tust, tust du nur für DICH. Du verbringst keine acht Stunden mehr pro Tag damit, deinen Chef reicher zu machen, sondern jeder Cent, den du verdienst, fließt in deine Tasche. Alle Energie, die du in deine Projekte steckst, lassen dein Business wachsen.

Du bist nicht mehr auf irgendein Lob angewiesen und keiner sagt dir mehr, wann du morgens aufstehen musst oder um wieviel Uhr du Feierabend machen darfst.

Für mich ist das die ultimative Freiheit!
Als Freelancerin lebe ich mein Leben so, wie ich es will.

Wenn du das auch alles OHNE UMWEGE möchtest, hol dir jetzt meinen exklusiven Online-Freelancer-Kurs!

Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, mach doch vorher einfach meine kostenlose Freelancer-Kickstart-Challenge mit.

3 Tage – 3 Videos – sofort Erfolge!

STELL DIR VOR…
Image
… du musst keinen Wecker mehr stellen.

… niemand sagt dir mehr, was du wann zu tun hast.

… du bist dein eigener Chef.

… du kannst selbst entscheiden, mit wem du zusammenarbeiten möchtest.

… du legst deine eigenen Preise fest und dein Einkommen ist nach oben hin offen.

… du kannst mehr als 25 Tage im Jahr Urlaub machen.

… du kannst arbeiten, von wo aus du willst.

Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ist es aber nicht! Es ist für jeden möglich. Auch für dich.

Hi, ich bin Ronja Menzel – freiberufliche SEO-Texterin.


Schon als Studentin habe ich während eines Endlos-Praktikums beschlossen – die 40-Stunden-Woche als Angestellte kommt für mich nicht infrage. Niemals. Never. Nur über meine Leiche.

Ich suchte also dringend nach Möglichkeiten, mich schnell finanziell unabhängig zu machen, damit ich mich nach dem Abschluss gar nicht erst bewerben müsste.

In meiner Not dachte ich, 10€ die Stunde zu verdienen wäre okay und habe fast jeden Job angenommen – Hauptsache Kunde.

Ich hatte keinen Plan, wie genau ich mich beim Finanzamt anmelden muss und große Angst, etwas falsch zu machen.

Und ich machte tatsächlich vieles falsch.

Mein größter Fehler waren meine mickrigen Tagessätze. Denn so musste ich viel mehr als 40-Stunden pro Woche arbeiten, um überhaupt über die Runden zu kommen. Ich hatte zwar keinen Chef und konnte das von der Couch aus tun, aber so richtig frei fühlte ich mich dennoch nicht.

Mein zweitgrößter Fehler war, so extrem unvorbereitet in die Selbstständigkeit zu starten. Ich hatte keine Ahnung, was ich da eigentlich tat, geriet immer an Kunden, die nicht recht zu mir passten und hangelte mich finanziell von Auftrag zu Auftrag.

Irgendwann war ich an einem Punkt, an dem ich etwas ändern musste, sonst wäre ich entweder bankrott gegangen oder hätte einen Burn-Out bekommen. Ich stieß all meine mühsam erworbenen ersten Kunden ab, und musste nochmal bei Null anfangen. Ganz von vorn.

Genau das soll dir nicht passieren!

Nimm mit meinem Wissen aus drei Jahren Freelancen die Abkürzung direkt zum Erfolg.

Lerne bereits vor dem Start, worauf es als Freelancer wirklich ankommt!

Ich arbeite mittlerweile nur noch mit meinen Lieblingskunden, verlange Tagessätze, für die ich früher einen Monat gearbeitet habe und bestreite meinen Lebensunterhalt ausschließlich mit Freelancen. Und das sogar im teuren München. 😉 Das habe ich geschafft, weil ich über die Jahre (teilweise schmerzliche) Erfahrungen gesammelt habe und mit einer wirklich guten Strategie. Ich habe hunderte Stunden mit Weiterbildungen verbracht und enorm viel in mein Business investiert.

Ich zeige dir hier,

  • wie du viel schneller erfolgreicher Freelancer wirst.
  • wie du deinen Start richtig finanzierst.
  • wo du von Anfang an Wunschkunden findest.
  • wie du dich auf der Stelle spezialisieren und somit mehr Geld verlangen kannst.
  • alle Strategien, die ich kenne und dank denen ich nun endlich Erfolg als Freelancerin habe.

Mein Wissen aus 3 Jahren

10 umfassende Module

6 Stunden Videomaterial

Nützliche PDF-Vorlagen

Beispiele von erfolgreichen Freelancern

Dieser Kurs ist der Richtige für dich, wenn du …



  • schon länger überlegst, aus deinem Vollzeit-Job auszusteigen und noch den letzten Anschubser brauchst.

  • Lust auf so ein Leben hast, aber keinen blassen Schimmer, was du als Freelancer anbieten könntest.

  • Angst vor dem ganzen Behördenkram hast. Stichwort: Finanzamt und Krankenkasse.

  • noch unsicher bist, wie viel du am Anfang verlangen kannst, wenn du noch kaum Erfahrung hast.

  • nicht weißt, wo du gute Kunden findest, die deine Dienstleistung auch brauchen.

Was bringt dir der Freelancer-Online-Kurs?



✔️ Du sparst dir Zeit! Du musst nicht alles mühsam selbst herausfinden. Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie du durch das erste Jahr als Freelancer kommst. Nimm mit meinem Wissen aus drei Jahren Freelancen die Abkürzung.

✔️ Du sparst dir Geld. Ich sensibilisiere dich von Anfang an, auf was du achten musst. Denn nicht nur bei der Kundenakquise kommt es auf eine professionelle Preisverhandlung an, auch mit dem Gründungszuschuss, bei der Künstlersozialkasse und der Steuer verschenkst du mit meinen Tipps kein Geld. Allein meine Vorlage zum Businessplan würde dich bei einem Berater 500€ kosten ...

✔️ Du kannst SOFORT loslegen! Wenn du die im Kurs erlernten Schritte direkt danach umsetzt, wirst du innerhalb von wenigen Wochen bereits mit dem Freelancen anfangen können. Manche Menschen benötigen Monate bis Jahre, um ins Handeln zu kommen. Ich motiviere dich, gleich loszulegen – auch nebenberuflich!

Das sagen die Teilnehmer:

„Auf einen Kurs wie den von Ronja habe ich lange gewartet! Sie führt einen wie eine liebe Freundin durch den ganzen Freelancer-Dschungel. Es werden Themen behandelt, von denen ich bisher noch nicht gehört habe wie Künstlersozialkassse. Alles ist verständlich und sehr symphatisch erklärt - und mit abschliessendem Fazit was gut zum Merken ist🤗👍🏻Besonders wertvoll sind für mich die 15 Methoden zur Kundengewinnung denn so kann man verschiedene Wege zum Erfolg ausprobieren. Ich fühle mich beim anschauen der Videos super ermutigt und bestärkt meinen Weg als Freelancer zu gehen und das ist sooo wichtig denn: Skills sind die halbe Miete, Mindset ist die andere. Vielen Dank Ronja! 😍👍🏻“

 – Alina von eternal_voyage

Modul 1: Was du vorher wissen solltest


Auf was lässt man sich eigentlich ein, wenn man Freelancer wird? Es bedeutet mehr als nur anders versichert zu sein und nicht mehr angestellt zu arbeiten. Hier stellen wir uns den größten Freelancer-Ängsten und arbeiten an deiner Einstellung.


  1. Lektion: Der Freelancer – eine kurze Definition
  2. Lektion: Die Vor- und Nachteile des Freelancer-Lebens
  3. Lektion: 21 Eigenschaften, die du als Freelancer brauchst
  4. Lektion: Die 5 größten Ängste als Freelancer und wie du mit ihnen umgehst

Modul 2: Die richtige Dienstleistung


„Ich habe keinen blasen Schimmer, was ich anbieten soll!“ Könnte dieser Spruch von dir sein? Dann ist diese Lektion goldwert. Finde heraus, welche Dienstleitung, die Richtige für dich ist. Sogar wenn du denkst, es gibt gar nichts, was du online anbieten könntest.


  1. Lektion: 15 Ideen, welche Dienstleistung du als Freelancer online anbieten könntest
  2. Lektion: Wie du herausfindest, welche Dienstleistung die Richtige für dich ist
  3. Lektion: Was du schon mitbringst und wie du darauf aufbaust

Modul 3: Präsentiere dich richtig für deinen Wunschkunden


Du möchtest dir am liebsten alle Optionen offen halten, damit du so viele Kunden wie möglich abgreifen kannst? Glaub mir, das ist nicht die richtige Strategie! Finde lieber heraus, mit wem du überhaupt arbeiten willst, in welchem Bereich du dich spezialisieren solltest und mache dann deine Website zum ultimativen Kundenmagneten. All das lernst du hier! Auch wenn du denkst, es gibt ja schon so viele Texter, Social-Media-Manager, Fotografen ... Ich zeige dir, wie du keine Angst vor Konkurrenz haben musst!


  1. Lektion: 7 Gründe, warum du Mut zur Spezialisierung haben solltest
  2. Lektion: Wie du deinen Wunschkunden bestimmst und auf dich aufmerksam machst
  3. Lektion: Wie deine Website genau deinen Wunschkunden anspricht
  4. Lektion: 7 Wege, dich von der Konkurrenz abzuheben

Modul 4: Quickstart Freelancer – Die ersten Schritte


Was ist überhaupt der allererste Schritt? Wo muss ich mich anmelden und als was? Wie war das nochmal mit der Kleinunternehmer-Regelung? All das erfährst du in diesem Kapitel ganz genau. Ebenso, wie du dich gleich von Anfang an im Netz für potenzielle Kunden sichtbar machst. Das geht nämlich nicht nur über eine Website, sondern theoretisch sogar über Facebook oder Instagram. Ich zeige dir, wie du dein Xing & LinkedIn-Profil professionell anlegst.



  1. Lektion: Die richtige Anmeldung deines Business
  2. Lektion: Welches Equipment du wirklich brauchst
  3. Lektion: Dich sichtbar machen: Dein Internetauftritt als Freelancer

Modul 5: So finanzierst du die ersten Monate


Der Start ist wohl der größte Sprung in die Ungewissheit. In diesem Modul erfährst du, welche Möglichkeiten du hast, sofort All-In zu gehen oder wann es sich lohnt, nebenberuflich als Freelancer anzufangen. Zudem erkläre ich dir hier alles zum Gründungszuschuss – inklusive Businessplan-Vorlage.


  1. Lektion: All In – Von Anfang an Vollzeit-Freelancer
  2. Lektion: Freelancer neben dem Beruf oder Studium
  3. Lektion: Gründungszuschuss: Alles was du wissen musst

Modul 6: Die besten Versicherungen für dich


Hier gehts ums Thema Krankenversicherung: gesetzlich oder privat. Ich zeige dir die Vor- und Nachteile und welche Kosten wirklich auf dich zukommen. Auch die Künstlersozialkasse stelle ich dir genau vor und was du bei der Beantragung unbedingt beachten musst. Aber was ist, wenn du wegen Krankheit eines Tages nicht mehr arbeiten könntest? Lohnt sich eine BU für dich und wenn ja, wieviel kostet sie und wieviel bringt sie?


  1. Lektion: Gesetzlich oder privat – Die Wahl der Krankenversicherung
  2. Lektion: Die Künstlersozialkasse
  3. Lektion: Lohnt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Modul 7: Kunden gewinnen – So einfach gehts!


Kunden zu gewinnen ist eigentlich nicht schwer. Gute Kunden zu gewinnen schon schwerer. Ich zeige dir, worauf du von Anfang an achten solltest, um keine Zeit und Energie an schlechte Kunden zu verschwenden. Wenn du auch nur ein paar Tipps dieses Kapitels praktisch umsetzt, bekommst du mit 100% Garantie deinen ersten Kunden. Hier siehst du ganz genau, wie es funktioniert – mit Praxisbeispielen!


  1. Lektion: 15 einfache Wege, um gute Kunden zu gewinnen
  2. Lektion: Wie du gute Kunden von schlechten unterscheidest

Modul 8: Preise richtig festlegen & durchsetzen


Ich habe am Anfang mit viel zu wenig wenig Stundenlohn gestartet. Deshalb musste ich irgendwann all meine Kunden aufgeben und nochmal von vorne beginnen. Hier will ich dir die Augen öffnen, mit einer realen Preiskalkulation, die dir zeigt, wie viel du als Freelancer wirklich verdienen musst. Deinen Wert vor zukünftigen Auftraggebern und Kunden angemessen festzulegen, muss dir nicht unangenehm sein. Mit meinen 9 goldenen Regeln wird es (fast) ein Kinderspiel.


  1. Lektion: So viel musst du als Freelancer mindestens verdienen – Ein Rechenbeispiel
  2. Lektion: 9 goldene Regeln für deine Preisverhandlung
  3. Lektion: So erstellst du ein perfektes Angebot

Modul 9: Rechnungen schreiben und verwalten


Hat man den ersten Kunden an Board, heißt es nach dem Auftrag: Rechnung schreiben. Aber wie eigentlich? Im Netz kursieren tausend Vorlagen und alle zeigen etwas anderes. Ich gebe dir sowohl eine Rechnungsvorlage als Kleinunternehmer und eine mit Umsatzsteuer, mit denen du nichts falsch machen kannst. Wie viel Frist räumt man Kunden eigentlich zum zahlen ein? Und wie verliert man nicht den Überblick über seine Einnahmen? Ich zeige dir mein einfaches System sowie die gängigsten Programme.


  1. Lektion: Was auf deiner Rechnung stehen muss
  2. Lektion: Optimaler Zeitpunkt und Verwaltung deiner Rechnungen

Modul 10: Die Steuererklärung als Kleinunternehmer


In diesem umfangreichen Sondermodul mache ich dir einmal ganz konkret vor, wie du die Steuererklärung als Kleinunternehmer mit Elster ganz einfach selbst machen kannst. Dafür ist es auch wichtig, schon während des Jahres einen Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben zu haben. Nutze dazu meine Vorlagen und spar dir Zeit, Mühe und das Geld für den Steuerberater!

Freelancer werden – schon lange ein Traum von dir?
 
Dann leg endlich los! Besser heute als morgen.
 
In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie du all das zur Realität machst. Hier erfährst du alles, was du wissen musst, um erfolgreicher Freelancer zu werden – komplett gebündelt, verständlich erklärt und übersichtlich dargestellt!
Anders als bei einem Coaching-Programm, kannst du dir alle Lektionen dann anschauen, wenn für dich der richtige Zeitpunkt gekommen ist.
Möglicherweise benötigst du das Steuermodul erst in einem Jahr, vielleicht willst du dir das Kundenmodul öfter anschauen, wenn du alle paar Monate auf Akquise gehst. Der Kurs wird dir dafür zeitlich unbegrenzt zur Verfügung stehen – wenn du willst, dein Leben lang. 😉 Neuigkeiten aktualisiere ich stets.
 
Je früher du beginnst, desto schneller wird dein freies Leben Wirklichkeit.

FAQ – Häufig gestellte Fragen: